Kreisjugendfeuerwehrtag Wellen

JF Wollingst II neuer Kreismeister

WELLEN (Landkreis Cuxhaven). Zum ersten Mal seit 30 Jahren kommt der Sieger des 43. Kreisjugendfeuerwehrtages nicht aus dem Langener Stadtgebiet. Die Gruppe Wollingst II schaffte am vergangenen Samstag den Sprung nach ganz oben auf das Siegertreppchen und verbannte den heimlichen Favoriten und langjährigen Kreissieger Holßel auf Rang zwei. Platz 3 wiederum ging an die Gruppe Wollingst I.

DSC_0573

weitere Bilder

Die komplette Siegerliste downloaden

Bereits während der einzelnen Übungsteile zeichnete sich ab, dass sich die Nachwuchsgruppen aus Wollingst und Holßel in diesem Jahr ein spannendes Wettbewerbsduell liefern und am Ende des Wettbewerbes Kopf an Kopf ganz dicht vorne liegen würden. Die guten Punktzahlen in allen Wettbewerbsteilen gaben schließlich den Ausschlag: Die Wollingster Jugendfeuerwehr reiste am Samstag mit 1428,0 Punkten vom Kreisjugendfeuerwehrtag als Sieger zurück nach Hause.

 

 

 

„Die sind ja fast über den Wettbewerbsplatz geflogen“, entfuhr es einem Wettbewerbsrichter, nachdem die Guppe Wollingst II ihre Übung beendet hatte. Strahlend streckten die Mitglieder der siegreichen Jugendfeuerwehr dann auch am Ende den glänzenden Pokal nach der Siegerehrung gen Himmel. Sie schafften es nach langer Zeit endlich, dass der Kreissieger endlich einmal aus dem Südkreis kommt. Stunden zuvor sie noch auf der Wettbewerbsbahn gegen die Stoppuhr gekuppelt, gerollt und gelöscht. „Das ist heute ein historischer Tag“, machte Kreis-Jugendfeuerwehrwart Thorsten Ohlandt deutlich. „Seit Jahrzehnten beherrschen Jugendfeuerwehren aus der Stadt Langen das Feld – Heute schaffte es nach langen Jahren eine Jugendfeuerwehr aus dem Südkreis ganz nach oben auf das Siegerpodest.“

Mehr als 1000 Jugendliche aus dem gesamten Landkreis Cuxhaven waren zusammen mit ihren Betreuern, Eltern und Freunden nach Wellen gekommen. Insgesamt 75 Gruppen wetteiferten den gesamten Tag über um schnelle Zeiten, hohe Punktzahlen und eine fehlerfreie Wertung ihrer Übung. „Mädchen wie Jungen überzeugten mit guten Leistungen“, freute sich Egon Seebeck als zuständiger Fachbereichsleiter der Kreis-Jugendfeuerwehr kurz vor Ende des Wettbewerbstages. „Gerade in den oberen Platzierungen lagen die Gruppen nur wenige Punkte auseinander, was auf qualitativ hochwertige Übungen schließen lässt.“

Gefragt waren unter anderem der Aufbau einer Löschübung, das Anlegen von Knoten und Stichen sowie ein Staffellauf. Zum Verschnaufen blieb da keine Zeit. „Wir haben ganz schön üben müssen, um heute eine solch gute Leistung zu bringen“, erklärte Lisa Peimann, die der Siegergruppe aus Wollingst als Gruppenführerin vorstand. „Bis ins kleinste Detail haben wir immer wieder und wieder jeden Handgriff geprobt. Schön, dass sich die viele Arbeit gelohnt hat: Gerade auch, weil unsere Jugendfeuerwehr im letzten Jahr nur auf dem zweiten Platz gelandet war.“

Die Kreis-Jugendfeuerwehr und die Ortsfeuerwehr Wellen brachten den Wettbewerb in Rekordzeit über die Bühne. Die Wettbewerbsrichter schleusten alle Teams zügig über die Bahnen, und auch in der Auswertung wurde schnell gearbeitet.

Beeindruckend war auch das Rahmenprogramm, das den Besuchern und vor allem den Jugendfeuerwehrmitgliedern geboten wurde, wenn sie nicht gerade auf einer der Wettbewerbsbahnen zu tun hatten. Unter anderem wurde eine Ballonfahrt verlost, eine reichhaltige Kaffee- und Kuchentafel mit Torten aus der Südkreisortschaft begeisterte die vielen Zuschauer aus dem Cuxland sowie die Gäste aus Politik und öffentlichem Leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.