Besuch aus Nordholz beim #KZL2019

Ein großer Beifall ertönt am Mittwochmorgen auf dem Gelände des Kreiszeltlagers in Lamstedt als um 09:00 Uhr der Hubschrauber Marine Sea Lynx mit der Besatzung landet. Bis kurz vor 13:00 Uhr konnten die Zeltlagerteilnehmer dann viel über den Hubschrauber erfahren. So erzählten die Besatzungsmitglieder beispielsweise, dass der Hubschrauber vom Typ Agusta Westland „Lynx“ MK.88 im Marinegeschwader 5 in Nordholz stationiert ist und normalerweise den Fregatten der Bundeswehr in Auslandseinsätzen für Schiffs- und U-Boot-Jagten oder für Erkundungsflügen zur Verfügung steht. Seinen ersten Flug absolvierte dieser Hubschraubertyp am 21.03.1971. Seitdem stellte er, mit seiner Spitzengeschwindigkeit von ca. 400 Km/h, schon einige Weltrekorde auf.

Tjark M., der Pilot an diesem Tag, erzählt auch, dass jeder Pilot auf einen Hubschraubertypen geschult wird und dann ausschließlich diesen Typ fliegt. Bei ihm ist es der Typ „Lyxn“. Tim F., Pilot in Charge, hat die Befehlsgewalt über den Hubschrauber und die zu fliegende Mission. Als Operator auf dem Hubschrauber kümmert sich Tony K. um den Betrieb der Winde und die Technik an Bord sowie um das Sonar, das Gerät zur akustischen Suche von U-Booten. Till R., das vierte Mitglied der heutigen fliegenden Besatzung, ist Fluggerätemechaniker und für die technische Einsatzbereitschaft vor und nach jedem Flug verantwortlich.

Zum krönenden Abschluss flog die Besatzung noch eine Runde über das Gelände und verabschiedete sich damit von den begeisterten, winkenden Zeltlagerteilnehmer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.