Informationen zum 5. Kreiszeltlager

Informationen zum 5. Kreiszeltlager vom       27.07. – 03.08.2013 im Sommercamp Otterndorf

 

Anreise

 

Die Jugendwehren Ankelohe,Elmlohe,Kührstedt/Alfstedt,Nordholz,Spieka,Wietze,Wremen,Lamstedt und Berlin Gatow ( Gatow bekommt Zelt gestellt) haben die Möglichkeit , ihre Zelte auf der Freifläche ab Freitag, den 26.07.2013 ab 14.00 Uhr aufzubauen .Anreise der Teilnehmer auf der Freifläche am Samstag.

 

Die erste Verpflegung für alle Teilnehmer durch das Sommercamp erfolgt am Samstag – abends.

Für alle Teilnehmer beginnt die Anreise am Samstag, den 27.07.2013 ab 12.00 Uhr .Alle Fahrzeuge fahren über den Haupteingang am Hannoverscher Weg an.

Am Eingang befindet sich die Anmeldung, wo die JFW sich und die Teilnehmer anmelden. Während der JFW die Formalitäten erledigt, steigt ein Mitarbeiter der Fahrbereitschaft zu der Gruppe/ den Gruppen in die Fahrzeuge und führt diese an das vorgesehene Zeltdorf. Hier erfolgt ein zügiges Entladen der Fahrzeuge auf die Mitte des Zeltdorfes. Der Fahrer des Fahrzeuges und der Begleiter der Fahrbereitschaft fahren dann zusammen über die Deichstrasse zurück zum Ausgangspunkt Eingang .Die Teilnehmer aus dem Landkreis Cuxhaven planen bitte so , dass der/die Fahrer nach absetzen der Teilnehmer die Fahrzeuge in die Gerätehäuser am Heimatstandort zurück bringen .Bei der Abreise am 03.08.2013 erfolgt die gleiche Prozedur. Der Fahrer meldet sich am Eingang und wird durch die Fahrbereitschaft an das richtige Zeltdorf zum Einladen gebracht. Die Fahrzeuge der Osterholzer sowie Wietze verbleiben als Reserve auf Deichstrasse. Hintergrund dieser Maßnahme ist ein Fahrverbot von Nicht-Personal des Sommercamp innerhalb des Geländes (Ausnahme in Begleitung Fahrbereitschaft).

 

Zelte

Die Zelte des Sommercamps sind alle mit Matratzen (1,90mx0,90m) ausgestattet. Die Teilnehmer müssen die Bettlaken selber mitbringen.

(Die Teilnehmer auf der Freifläche mit eigenen Zelten können natürlich ihre Feldbetten usw. mitbringen, können aber auch noch Matratzen aus dem Sommercamp bekommen.

Angeln

Das Angeln in den Seen des Camps ist untersagt.

Fahrrad

Fahrräder innerhalb des Camps haben nur die Bürgermeister der Zeltdörfer sowie die Fachbereiche ( ansonsten ist Fahrradfahren für alle anderen innerhalb des Camps untersagt).Das mitbringen von eigenen Fahrrädern für Touren außerhalb des Camps ist möglich , solange Sie innerhalb des Zeltdorfes gelagert werden können ( für die Sicherung gegen Entwendung sorgt die JF).

Essen

Bis zum 29.06.2013 brauche ich von jeder JF die Meldung, ob besonderes Essen benötigt wird (Vegetarier, Veganer, Diabetis usw.).Wenn keine Meldung eingeht, gehe ich von normalem Essen aus.

Medikamente

In jedem Bürgermeisterzelt befindet sich Telefon und ein Kühlschrank für Medikamente. Für Impfpässe, Krankenkarten und Medikamente sorgen die JFW.

Verwaltung

Für den Abgleich Geschwister-Bonus bitte die JF Ausweise sowie bei Pflegekinder einen Nachweis der Pflegeeltern mitbringen.

Mahlzeiten

Die Mahlzeiten werden in den Essenzelten der Zeltdörfer eingenommen. Hier sind Besteck und Teller vorhanden. Ein Abwasch erfolgt vor Ort im Essenzelt unter Eigenregie.

Abendveranstaltung

Für die Anmeldungen im Bereich Abendveranstaltung wird es keine Online-Formulare vor Beginn des Zeltlagers geben. Die jeweiligen Anmeldungen finden im Kreiszeltlager statt. Eine Liste der Aktivitäten wird vor Beginn des Zeltlager an die JFW verteilt.

 

 

Sonstiges 

Ein Jf –Wettbewerb ist nicht geplant. Da wir aber zur Eröffnung viele Gäste erwarten, wird diese mit JF-Anzug ohne Helm und Handschuh stattfinden. Die JFW und Betreuer sowie die Mitarbeiter der Fachbereiche tragen dann Uniform blau.

 

Das Sommercamp bietet in der Stadthalle im Kiosk Getränke, Süßigkeiten usw. zu günstigen Preisen an, dadurch wird das Camp auch mit finanziert. Bitte nutzt dieses Angebot vor Ort. Die Cafeteria (ist besetzt ab Samstag 12.00 Uhr) und Grillstand wird durch die FF Otterndorf betrieben.

Generell stehen alle wichtigen Dinge über Abläufe und Verhaltensregeln in der Hausordnung des Sommercamps, diese ist allen Wehren bei der Anmeldung zugegangen. Diese kann aber auch noch einmal auf der Website abgerufen werden. Die Einteilungen der Wehren auf die Zelte in den Zeltdörfern dürfte mittlerweile durch alle GJFW erfolgt sein.

Sollten doch noch Fragen von eurer Seite aus anstehen, bitte schickt mir dann eine Mail. Auf jeden Fall möchte ich eine Bestätigung über den Erhalt dieses Infoblattes durch die JFW.

Wir sehen uns in Otterndorf!

Liebe Grüße von der KJF-Führung und den Fachbereichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.