Schiffdorf Gemeindejugendfeuerwehrtag 2013

Löschen-Bergen-Schützen-Retten

Das Logo sagt es, aber wann darf ich das. Ganz einfach, ich gehe zur Jugendfeuerwehr. Im Alter von 10 Jahren fang ich an. Mit Spiel-Sport und Wettbewerben werden wir vorbereitet.

Am Samstag, dem 11.05.2013, war es soweit in Wehden. Ortsbrandmeister Ralph Bürgerhoff und Gemeindejugendfeuerwehrwart Klaus Dieter Glaubke begrüßten um 10 Uhr die Jugendgruppen und Gäste der Gemeinde Schiffdorf. Der Wettbewerb begann. Als erstes musste im A-Teil eine Wasserversorgung mit C-Schläuchen zu einem Unterflurhydranten hergestellt werden. Allerdings mit enormer Schnelligkeit und Sorgfalt. Selbst die Knoten, die sie anlegen mussten, gelangen hervorragend. Im B-Teil gng es auch um Schnelligkeit: ein Staffellauf mit verschiedenen Aufgaben, die auch absolviert werden mussten.

 

 Am Ende des Wettbewerbes gab es die Auswertung der einzelnen Jugendgruppen, wobei die Jugendlichen mit viel Nervosität und Spannung warteten, wer wohl den ersten Platz belegt hat. Dann nach einiger Zeit des Wartens die Erlösung. Oberbürgermeister Kurt Schulz aus Wehden lobte alle Jugendwehren, insbesondere die Aktive Feuerwehr Wehden und den Jugendwart Olaf Laukait der Jugendfeuerwehr Wehden, für das Ausrichten des Wettbewerbes aufgrund eines Ersatzwettbewerbes. Ausrichter war eigentlich die Jugendwehr Geestenseth. Auch stellvertretender Abschnittsleiter Günter Meier bedankte sich für die Einladung. Günter Meier, Klaus Dieter Glaubke und Thorsten Müller führten die Siegerehrung aus. Es wurde spannend. Die Jugendfeuerwehr Schiffdorf konnte leider nicht teilnehmen.

Hier die Plätzeverteilung der Jugendwehren:

Platz 6: Bramel

Platz 5: Spaden

Platz 4: Wehden

Platz 3: Geestenseth

Platz 2: Sellstedt

Platz 1: Wehdel

Die Jugendfeuerwehr Wehdel war im Siegestaumel, da sie nach Jahren endlich mal wieder den ersten Platz erzielten. 

Am Ende bedankte sich der Gemeindejugendfeuerwehrwart Klaus Dieter Glaubke bei den Wertungsrichtern und bei den Helfern der Feuerwehr Wehden.

Noch auf ein Wort:

Gemeindebürgermeister Klaus Wirth bedauerte es sehr, dass er den Vergleichswettbewerb in Wehden nicht besuchen konnte. Leider war er aufgrund anderer Terminverpflichtungen an diesem Tag verhindert. Klaus Wirth wünschte seitens des Gemeinderates der Veranstaltung viel Erfolg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.