Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Neuenkirchen

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Neuenkirchen begrüßte Jugendfeuerwehrwart Dirk Völker zahlreiche Ehrengäste, unter Ihnen Bürgermeister Ingo Tietje, aus dem für die Belange der Feuerwehr zuständigen Fachbereich der Samtgemeinde Land Hadeln Mirko Schriever, Gemeindebrandmeister Ingo Graf, Kreisjugendfeuerwehrwart Andreas Kunitzsch, Abschnittsjugendfeuerwehrwart Heiko Junge, Gemeindejugendfeuerwehrwart Steven Hentschel sowie zahlreiche Eltern der Jugendlichen. Ausführlich berichtete Jugendfeuerwehrwart Dirk Völker über den Dienst bei der Jugendfeuerwehr, die sich aus sechs Mädchen und dreizehn Jungen im Alter von zehn bis fünfzehn Jahren zusammensetzt.

 

Zur feuerwehrtechnischen Ausbildung gehörte dabei Sicherheit und Unfallverhütung, Fahrzeug- und Gerätekunde, Brandklassen und Löschmittel, das Verhalten bei einem Küchenbrand und wie man einen Notruf absetzt. Zusammen mit der aktiven Einsatzgruppe wurde in der Schule eine Einsatzübung durchgeführt. In seinem Bericht wies Dirk Völker auch auf die besondere Bedeutung der Jugendarbeit innerhalb der Jugendfeuerwehr hin. So nahmen die Mitglieder der Jugendfeuerwehr an allen Veranstaltungen in Neuenkirchen teil, bei denen auch Feuerwehrmänner und Frauen der aktiven Wehr im Einsatz waren. Bei den Freizeitaktivitäten fanden das Zeltlager in Walchum im Emsland mit Kart fahren, Angeln und einer Besichtigung der Meyer-Werft sowie eines Feuerwehrmuseums besonderen Anklang. Seinen Jahresrückblick beendete Dirk Völker mit einem Dank an die Eltern für das entgegengebrachte Vertrauen und an die Betreuerin und die Betreuer für ihre geleistete Arbeit. Als Jugendsprecherin wurde Sarah Völker und als stellvertretender Jugendsprecher André Völker gewählt. Personelle Veränderungen gab es bei der Leitung der Jugendfeuerwehr. Der stellvertretende Jugendfeuerwehrwart Daniel Arndt trat aus beruflichen Gründen von seinem Amt zurück. Nachfolgerin wurde Tanja Völker, die bereits vom 5. November 2007 bis zum 31. Mai 2011 das Amt innehatte. Ein Mädchen und drei Jungen traten 2012 in die Jugendfeuerwehr ein. Ein Mädchen verließ die Jugendfeuerwehr. Kreisjugendfeuerwehrwart Andreas Kunitzsch freute sich dem 1. Hauptfeuerwehrmann Hans-Jürgen Manier das Ehrenzeichen der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr zu überbringen. Die Verleihung erfolgte in Anerkennung seiner verdienstvollen Tätigkeit zum Wohle der Jugendfeuerwehr. Hans-Jürgen Manier ist Mitbegründer der Jugendfeuerwehr Neuenkirchen und seit dem 2. April 1993 als Betreuer tätig. Geehrt wurde weiterhin Tanja Völker für zehnjährige Tätigkeit als Betreuerin in der Jugendfeuerwehr. Mirko Schriever überbrachte die Grüße der Samtgemeinde und lobte das starke Engagement in der Jugendarbeit der Jugendfeuerwehr. Er wünschte weiterhin viel Erfolg und bedankte sich im Namen der Samtgemeinde mit Eintrittskarten für die Soletherme Otterndorf. Ingo Tietje dankte als Bürgermeister für die stete Hilfe und Einsatzbereitschaft der Jugendfeuerwehr in der Gemeinde. Ortsbrandmeister Hartwig Bergherr überbrachte die Grüße der aktiven Einsatzgruppe und dankte für die Unterstützung der Jugendfeuerwehr bei Veranstaltungen. Gemeindejugendfeuerwehrwart Steven Hentschel dankte den Führungskräften der Jugendfeuerwehr für die geleistete Arbeit und wies daraufhin, dass hier nicht nur feuerwehrtechnische Ausbildung, sondern auch in hohem Maße eine attraktive und erfolgreiche Jugendarbeit geleistet werde.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.