Jugendfeuerwehr Loxstedt 2012

Die Verantwortlichen der Loxstedter Jugendfeuerwehren Bexhövede-Donnern, Dedesdorf, Düring, Loxstedt, Stinstedt, Stotel und Wiemsdorf haben sich in Stinstedt zu ihrer Jahres-Abschluss-Tagung getroffen. Es sind 159 Mitglieder in den sieben Jugendfeuerwehren aktiv.

In der Gaststätte „Waidmannsruh“ in Stinstedt berichtete Gemeinde-Jugendfeuerwehrwart Michael Bobe im Beisein der Jugendfeuerwehrwarte, ihrer Stellvertreter und einiger Betreuer sowie den jeweiligen Ortsbrandmeistern über das Jahr 2012. Im Laufe des Jahres gab es 25 neue Mitglieder und 12 Übertritte in die aktiven Gruppen der Ortsfeuerwehren sowie auch 14 Austritte aus verschiedenen Gründen wie Ausbildung, stärkere andere Interessen und Wohnortwechsel. Die Mädchen und Jungen im Alter von zehn bis achtzehn Jahren haben 777 Gesamtstunden feuerwehrtechnische Ausbildung und 1161 Gesamtstunden allgemeine Jugendarbeit sowie 54 Gesamttage Fahrten und Zeltlager durchgeführt. Die Verantwortlichen haben insgesamt rund 3600 Stunden für die Jugendarbeit aufgewendet.

Die Gemeindejugendfeuerwehr hat am 10. März in Dedesdorf eine Winterwanderung, vom 15. bis 17. Juni in Wiemsdorf ein Zeltlager aus Anlass des 30jährigen Bestehens der Jugendfeuerwehr Wiemsdorf, am 29. September in Dedesdorf die Gemeindewettbewerbe mit der Jugendfeuerwehr Loxstedt als Sieger und am 13. Oktober in Indiek ein Seifenkistenrennen durchgeführt. An der Abnahme der Jugendflamme II in Kassebruch beteiligten sich elf und an der Abnahme der Leistungsspange in Stade neun Mädchen und Jungen. Alle Jugendfeuerwehren nahmen an der Müllsammelaktion des Gemeindejugendringes, am Kreisjugendfeuerwehrtag in Spaden und an verschiedenen Tagungen auf Gemeinde-, Abschnitts- und Kreisebene teil. Zur Gemeinde-Jugendfeuerwehr-Sprecherin wurde Daniela Klette und zu ihrem Stellvertreter Jasper van Hove gewählt. Die Jugendfeuerwehren waren zudem bei der Abschnitts-Wanderung in Stotel und beim Landeszeltlager in Harz vertreten. Den sieben Jugendfeuerwehren gehören zurzeit 74 Mädchen und 85 Jungen an. Gemeindejugendfeuerwehrwart Michael Bobe und weitere Führungskräfte dankten den verantwortlichen Jugendfeuerwehrwarten und den Betreuern für die zum Wohle der Jugendlichen geleistete Arbeit im Jahre 2012.

k-loximg_7631

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.