Bezirks-Jugendausschuss

Zeitgleich tagten am Sonnabend, 29. September der Bezirks-Jugendausschuss und das Bezirks-Jugendforum in Cuxhaven. Als Gast konnte Bezirks-Jugendfeuerwehrwart Sven Kakies den Vorsitzenden des Fördervereins Peter Behr begrüßen, genauso wie die angereisten Kreis-Jugendfeuerwehrwarte, ihre Stellvertreter und die Jugendsprecherinnen und Jugendsprecher aus den Landkreisen.

Auf der Agenda stand neben einem Rückblick auf jüngst durchgeführten Veranstaltungen und Sitzungen auf Landes- und Bezirksebene auch ein Ausblick auf die geplanten Veranstaltungen in den nächsten Jahren. Vom 8. bis zum 9. Juni kommenden Jahres werden rund 50 Gruppen in Wrestedt beim Bezirksentscheid im Bundeswettbewerb für die begehrten Startplätze beim Landesentscheid ihr Bestes geben. Besondere Vorfreude herrschte aber beim Sachstandbericht zum 9. Bezirkszeltlager 2014 in Wietze im Landkreis Celle. Helmut Töteberg konnte bereits viele der wichtigsten organisatorischen Punkte im Vorfeld klären. Vor Ort wird es in Kürze ein erstes Planungstreffen geben, um in die Detailplanung gehen zu können. Als Termin für das Zeltlager wurde im Rahmen der Ausschusssitzung die erste Ferienwoche vom 2. bis zum 9. August 2014 festgelegt.

 

Bezirks-Jugendfeuerwehrwart Sven Kakies richtete in seinen Berichten den Blick aber auch auf aktuelle Themen und Geschehen auf Landesebene. Besonders erfreut zeigte er sich über die hervorragenden Ergebnisse beim Concordia-Förderpreis der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr. Hier konnte mit der Jugendfeuerwehr Rullstorf nicht nur der erste Platz belegt werden, sondern auch weitere mit Preisen versehende Plätze wurden von Jugendfeuerwehren aus dem Bezirk Lüneburg belegt.

Das in diesem Sommer vergangene 16. Landeszeltlager in Wolfshagen im Harz war mit knapp 2.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein besonderes Highlight. Die Gruppen fühlten sich sichtlich wohl und es konnte vieles gegenüber dem letzten Landeszeltlager verbessert werden, so Kakies. Auch das 50-jährige Jubiläum der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr wird noch lange in guter Erinnerung bleiben.

Besonderes Lob erhielt der Landkreis Cuxhaven für die Durchführung des Landesentscheides im internationalen Wettbewerb im vergangenen Juli. Diese Veranstaltung erfreute sich bei allen teilnehmenden Gruppen und Besuchern besonderer Anerkennung. Die Organisatoren vor Ort hätten ganze Arbeit geleistet, bemerkte Sven Kakies und Kreis-Jugendfeuerwehrwart Andreas Kunitzsch versprach dieses Lob an die ausrichtenden Wehren weiterzugeben.

 

Auch die Jugendsprecherinnen und Jugendsprecher arbeiten unter der Moderation von Sascha Junge sehr konstruktiv ihre Tagesordnung durch. Bei der Präsentation ihrer Ergebnisse legten sie ihren Schwerpunkt auf mögliche Verbesserungen bei Veranstaltungen, wie das Spiel-ohne-Grenzen auf Bezirksebene oder dem bevorstehenden Bezirksentscheid im Bundeswettbewerb. So wünschte man sich beispielsweise für den Bezirksentscheid ein angemessenes Rahmenprogramm zur Überbrückung von Wartezeiten. Bei der Ausarbeitung von Spielen für die Jugendfeuerwehren sollten die Organisatoren die Spiele unbedingt zuvor von Jugendlichen testen lassen und die Anforderungen nicht zu hoch legen.

Die Jugendlichen konnten ihren Moderator Sascha Junge davon überzeugen auch in den nächsten Jahren das Jugendforum auf Bezirksebene zu begleiten. Es konnte nicht nur intensiv gearbeitet werden, es hätte auch allen richtig Spaß gemacht, waren sich die Jugendlichen einig.

 

k-bezirks-jugendausschuss

k-jufo-ergebnisse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.