Treibselsammlung der Samtgemeinde Jugendfeuerwehr Land Wursten

 Auch in diesem Jahr beteiligten sich die Jugendfeuerwehren aus Land Wursten bei der Reinigung des Deichs mit samt des Vorlandes. Die Samtgemeinde
Jugendwartin aus Land Wursten Christina Klotzke hatte im Vorfeld zusammen mit  Lars Luther vom Deichverband   alles Notwendige veranlasst, so das am Samstagmorgen der Säuberung der einzelnen Deichabschnitte nicht mehr im Wege stand. Bei gutem Wetter arbeiteten sich die Jugendwehren aus
Padingbüttel und Cappel von Süden voran. Die Jugendwehren aus Dorum, Misselwarden und erstmalig die Nachwuchsbrandschützer aus Spieka rückten dem Unrat vom Norden aus Dorum Neufeld an den Kragen.

Nach einem anstrengenden Vormittag war der
vorgesehene Bereich geräumt, die fast 40 Teilnehmer erschöpft aber
glücklich und der Treckeranhänger mit diversen Unrat und großen Müllsäcke
mit leeren Flachmännern, Zigarettenschachteln, Dosen und  verschiedensten Verpackungen randvoll gefüllt. „Einige Schiffe nutzten das Meer scheinbar zum Entsorgen ihres kompletten Mülls“ so ein Teilnehmer  „Abfall gab es genug, so dass wir wahrscheinlich auch im nächsten Jahr wieder einiges zu tun haben und mit Zangen, Mülltüten und Handschuhen die Jagd nach Müll
aufnehmen können“. Nach getaner Arbeit klang der Einsatz für die Umwelt bei
leckeren Essen im Feuerwehrgerätehaus Padingbüttel aus, alle hatten noch
Zeit über das wichtige Thema Gespräche zu führen und sich eigenen Gedanken
zum Umgang mit der Natur zu machen.

jf land wursten treibselsammlung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.