Versammlung der Gemeinde- und Ortsjugendfeuerwehrwarte in Wanna

Hier ist die Feuerwehr Zukunft

Versammlung der Gemeinde- und Ortsjugendfeuerwehrwarte in Wanna

Wanna (fs) Harmonisch verlief die Versammlung der Gemeinde- und Ortsjugendfeuerwehrwarte des Brandschutzabschnittes (BA) Cuxhaven Ost (Land Hadeln) im Feuerwehrhaus Wanna. Delegierte aus den Jugendfeuerwehren und zahlreiche Führungskräfte aus den Feuerwehren waren der Einladung von Abschnittsjugendfeuerwehrwart Heiko Junge Lamstedt gefolgt. Unter anderem konnte Heiko Junge Abschnittsleiter Thomas Friedhoff sowie den Kreisjugendfeuerwehrwart Thorsten Ohlandt und seinen Stellvertreter Stefan Zimdars begrüßen, ebenso die Gemeindebrandmeister Holger Meyer Börde Lamstedt, Ingo Graf Land Hadeln und Thorsten Söhle Am Dobrock.

IMG_1741

Auf dem Foto die geehrten Kameraden mit den Offiziellen des Abschnitts v. l. Gemeindebrandmeister Land Hadeln Ingo Graf, Abschnittsjugendfeuerwehrwart Heiko Junge, stellvertretender Kreisjugendfeuerwehrwart Stefan Zimdars, Meik Kramer, Hauke Wiek, Alexander Meyer, Kreisjugendfeuerwehrwart Thorsten Ohlandt, Abschnittsleiter Thomas Friedhoff.

Auf der Dienstversammlung war der Hauptpunkt der Tagesordnung die Durchführung des 16. Jugendfeuerwehrtages des BA- Cuxhaven Ost am Sonnabend, 24. September aus Anlass des 5- jährigen Jubiläums der Jugendfeuerwehr Wanna auf dem Sportplatz in Wanna. Insgesamt 19 Gruppen aus dem Brandschutzabschnitt haben sich zu diesem Wettkampf angemeldet. Nach Auslosung der Wettbewerbsgruppen stellten Frank Ojemann und Anke Schröder von der Jugendfeuerwehr Wanna den Tagesablauf den Delegierten vor, Der Tag beginnt um 9.30 Uhr mit dem Eintreffen der Jugendfeuerwehren, nach der Begrüßung durch den Ortsbrandmeister Wolfgang von Ahnen beginnen um 10.00 Uhr die Wettbewerbe. Um 13.00 Uhr erfolgt dann der Empfang zum 5-jährigen Jubiläum der Jugendfeuerwehr Wanna in der Aula der Prof. Hermann Rauhe Schule. Wir haben eine tolle Show zu unserem „kleinen“ Jubiläum vorbereitet, so Anke Schröder. Geboten werden Löschübungen, wie ein sportlicher B-Teil der Jugend, sowie sicher ein packendes Tischkickerturnier. Für die kleinen Besucher wird das eine oder andere Spiel zu finden sein.

IMG_1739

Kreisjugendfeuerwehrwart Thorsten Ohlandt kam mit seinem Stellvertreter Stefan Zimdars und berichte ausführlich über die Arbeit und Aktivitäten der Kreisjugendfeuerwehren. Ortsbrandmeister Wolfgang von Ahnen überbrachte die Grüße der Wehr Wanna und freute sich so viele Gäste begrüßen zu können.

Auch Abschnittsleiter Thomas Friedhoff überzeugte sich von der Arbeit in der Jugendfeuerwehr und wünschte der Jugendfeuerwehr Wanna einen reibungslosen Verlauf der Wettkämpfe und es möge am 24. September bitte die Sonne scheinen.

Dem Kreisjugendfeuerwehrwart Thorsten Ohlandt war es dann vorbehalten eine besondere Ehrung vorzunehmen: Alexander Meyer Jugendfeuerwehrwart der Jugendfeuerwehr Otterndorf, sein Stellvertreter Meik Kramer und Hauke Wierk von der Jugendfeuerwehr Osterbruch wurden mit dem Ehrenzeichen und einer Urkunde der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr für ihre „herausragenden“ Leistungen und einem „unermüdlichen Einsatz“ für die Jugendfeuerwehr ausgezeichnet. Alexander Meyer ist Gründungsmitglied der Jugendfeuerwehr Otterndorf und bekleidet seit dem 5. August 2009 das Amt des Jugendfeuerwehrwartes in Otterndorf, Außerdem bekleidet er das Amt des Kassenwartes im Förderverein Jugendfeuerwehren im Landkreis Cuxhaven e.V.

Meik Kramer Jugendfeuerwehr Otterndorf fungiert seit dem 5. Mai 2009 als stellvertretender Jugendfeuerwehrwart. Er leitet mit Alexander Meyer die zurzeit mitgliedsstärkste Nachwuchsgruppe der Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Cuxhaven. Hauke Wierk ist seit der Gründung der Jugendfeuerwehr Osterbruch im Februar 2002 als Betreuer tätig. Seine kompetente Art und sein Fachwissen sind sowohl bei den Jugendlichen, als auch bei den Kameradinnen und Kameraden sehr geschätzt. Für „seine“ Jugendfeuerwehr setzt er sich sehr ein, so Thorsten Ohlandt in seiner Laudatio.

Zum Schluss der Versammlung gab Heiko Junge noch einige Termine für das Jahr 2011 bekannt und erinnerte an den landesweiten Concordia Umweltpreis. Hierzu sollten sich möglichst viele Jugendfeuerwehren anmelden, es lohnt sich da mit zumachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.