Bezirkzeltlager 2011 in Harsefeld

Bezirkzeltlager 2011 in Harsefeld

Rund 1.070 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bauten vom 6. bis zum 13. August am Schulzentrum in Harsefeld (LK Stade) ihre Zelte auf. Sie gehören zu den 76 Jugendfeuerwehren, die sich am achten Bezirkszeltlager der Bezirksebene Lüneburg beteiligten. Aus dem Landkreis Cuxhaven waren 14 Jugendfeuerwehren mit rund 160 Jugendlichen und Betreuern in Harsefeld dabei. Für den reibungslosen Ablauf und ein ausgewogenes Programm sorgten rund 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Lagerleitung wurde kräftig aus dem Landkreis Cuxhaven unterstützt von Christian Neuber als Wettbewerbsleiter, von Stefan Zimdars als Gemeindedirektor für das Zeltdorf Schwinge und u.a. von Thorsten Ohlandt im Fachbereich Lagerzeitung.

IMG_0944a

Stefan Zimdars informiert die Bewohner des Zeltdorfes Schwinge

Direkt nach der Anreise aus den zwölf Landkreisen der Bezirksebene bauten die Jugendlichen zusammen mit ihren Betreuern die vier Zeltdörfer Este, Oste, Schwinge und Lühe auf. Bei der Eröffnung hieß Bezirks-Jugendfeuerwehrwart Volker Claus auch die Gastgruppen Berlin-Gatow und Pratau sowie die  Gäste aus Opole und Kalisz (aus  Polen) herzlich Willkommen.  

IMG_0960

Die Mahlzeiten gab es in der großen Turnhalle

Im Laufe der Woche fand neben einem Völkerball- und Volleyballturnier auch ein Spiel-ohne-Grenzen statt. Zusätzlich lud Wettbewerbsleiter Christian Neuber zu einer Rallye Monte Harsefeld ein, bei der die Umgebung erkundet werden konnte. An den Abenden bot das Team Veranstaltungen um Gregor Manz ein Abendprogramm von der obligatorischen Disko bis hin zur perfekten Minute an. Am Freitag Abend gestalteten die Gemeindedirektoren der Zeltdörfer einen bunten Abend mit Lagerfeuer, Karaoke-Wettbewerb und einem Finale der Zeltdorfspiele. Hier qualifizierten sich die Jugendlichen im Wochenverlauf in den Vorrunden bei den Spielen Jenga, Memory und Vier Gewinnt. Weitere Möglichkeiten sich in der Woche zu beschäftigen bestanden im Bastel- und Workshop oder in einem kostenlosen Besuch im Freibad in Harsefeld. Zusätzlich konnten die Jugendfeuerwehren das Kino vor Ort und eine Monstertruck-Show besuchen. Beides kam auf Grund des Wetters sehr gut an.  Täglich berichtete die Lagerzeitung HARSE-BLICK in Wort und Bild über Neuigkeiten.

IMG_0931

Thorsten Ohlandt war ständig unterwegs und informierte sich für die Lagerzeitung und stellte fest: „Es war trotz der Regentage wieder ein tolles Zeltlager“

Die Wetterbedingungen stellten für die Lagerleitung eine besondere Herausforderung dar. So wurden die Hauptwege mit Holzschnitzeln befestigt und Trocknungsmöglichkeiten für die durchnässte Kleidung zur Verfügung gestellt. „Dennoch sah man deutlich, dass den Mädchen und Jungen die Freude und der Spaß auch bei Regen nicht abhanden kam.“, freute sich Volker Claus sichtlich nach der Abschlussveranstaltung. Es wurden viele Kontakte zwischen den Teilnehmerrinnen und Teilnehmern der verschiedenen Jugendfeuerwehren geknüpft, die das diesjährige Bezirkszeltlager unvergesslich machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.