Jugendfeuerwehr Sandstedt zieht Bilanz

Jugendfeuerwehr Sandstedt zieht Bilanz

SANDSTEDT. Die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Sandstedt haben ein interessantes und abwechslungsreiches Jahr 2010 hinter sich. Das wurde während der Hauptversammlung der Nachwuchsorganisation im Rechtenflether Feuerwehrgerätehaus deutlich. Erfolgreich war auch die Zusammenarbeit aller Feuerwehren der Gemeinde Sandstedt im Bereich Nachwuchsförderung.

 

DSC01511

Foto oos

Genau aus diesem Grund waren die Mädchen und Jungen in diesem Jahr auch in das Rechtenflether Feuerwehrgerätehaus gekommen, um hier ihre Hauptversammlung in neu gestalteten Schulungsräumen abzuhalten. Seit vielen Jahren schon arbeiten die Freiwilligen Feuerwehren Sandstedt, Rechtenfleth, Offenwarden, Wersabe und Wurthfleth hier zusammen.

 

Aus Sandstedt sind derzeit acht Jugendliche aktiv dabei, aus Rechtenfleth ein Junge und aus Offenwarden zwei Kids. Die Wehr aus Wersabe entsendet drei Jugendfeuerwehrmitglieder, aus der südlichsten Ortschaft Wurthfleth nehmen zwei Jugendliche am Jugendfeuerwehrdienst teil. Damit sind insgesamt 16 Jugendfeuerwehrmitglieder tätig, davon allein neun Mädchen. Neu aufgenommen wurden Anna-Lena Rönner, Marcel Kurz und Johanna Klaus. Zwei Kids verließen die Nachwuchsorganisation in 2010 wieder. Übernommen in den aktiven Dienst wurden Stephanie Krämer, Nadine Fuchs und Nico Jonas (alle Sandstedt).

Im Jahresbericht 2010 berichtete Jugendfeuerwehrwart Sven Buttelmann unter anderem über Übungsdienste, gemeinsame Atemschutzübung mit der Jugendfeuerwehr Uthlede, Abnahme der Jugendflamme, Präsentation der Jugendfeuerwehr während des Hafenfestes, einen Besuch der Berufsfeuerwehr Bremerhaven sowie das gemeinsame Zeltlager aller Jugendfeuerwehren aus der Samtgemeinde Hagen. Weiter: Unterstützung der gemeindlichen Veranstaltung „Sandstedter Sommer“ oder ein Fun-Bowling-Turnier.

Insgesamt wurden 52 Übungsabende und allgemeine Freizeitveranstaltungen absolviert. Das sind 750 Gesamtstunden für feuerwehrtechnische Ausbildung und allgemeine Jugendarbeit. Beim 43. Kreis-Jugendfeuerwehrtag in Wellen belegte die Sandstedter Jugendfeuerwehr den 39. Platz unter 75 teilnehmenden Gruppen. Und auch an einem Spiel ohne Grenzen auf Bezirksebene waren die „lüttjen Saanster Löschdüvels“ mit dabei.

Als Jugendsprecher und damit ihren Vorsitzenden wählten die Mitglieder einstimmig Marcel Grotkop aus Rechtenfleth. Als Stellvertreterin ist zukünftig Stella Wolf (Sandstedt) tätig.

Die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Sandstedt wählten ihren Jugendvorstand neu. Damit liegt auch 2011 ein Großteil Verantwortung  und Mitbestimmung bei den Jugendlichen selbst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.