Ehrungen innerhalb der Kreis-Jugendfeuerwehr

KREIS CUXHAVEN. Gleich mehrere hochkarätige Ehrungen standen kürzlich bei der Kreis-Jugendfeuerwehr des Landkreises Cuxven an. Kreis-Jugendfeuerwehrwart Thorsten Ohlandt ehrte mehrere verdiente Feuerwehrleute aus dem Nordkreis im Namen der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr.

Steven Hentschel von der Ortsfeuerwehr Ihlienworth wurde mit der Florianmedaille der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr ausgezeichnet. Hentschel ist bei der Gründung der Jugendfeuerwehr Ihlienworth  im Juni 1999 zum Jugendfeuerwehrwart gewählt worden. Dieses Amt bekleidete er bis Oktober 2009. Seine ruhige und kompetente Art sowie sein Fachwissen finden bei den Jugendlichen hohe Anerkennung. Als Gemeinde-Jugendfeuerwehrwart ist es ihm im Jahre 2006 auch gelungen eine weitere Jugendfeuerwehr in der Samtgemeinde Sietland zu gründen.

 

KJF

Ehrungen innerhalb der Kreis-Jugendfeuerwehr. Auf dem Foto: Stefen Hentschel, Gerhard Dummer, Dirk Völker, Gemeindebrandmeister Heinz Hellwege, Matthias Papke und Kreis-Jugendfeuerwehrwart Thorsten Ohlandt. Foto: Kreis-Jugendfeuerwehr

„Neben der Arbeit auf örtlicher- und Gemeindeebene bringt sich Steven Hentschel auch ständig aktiv bei Veranstaltungen auf Abschnitts- und Kreisebene ein“, erläuterte Kreis-Jugendfeuerwehrwart Ohlandt weiter.  „Viele Maßnahmen tragen deshalb auch seine Handschrift. Seine offene Art ist bei allen Kameradinnen und Kameraden sehr beliebt. Bei drei Kreiszeltlagern war er aktiv im Fachbereich Wettbewerbe aktiv.“

 

Mit dem Ehrenzeichen der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr wurde Matthias Papke ausgezeichnet. Er trat mit elf Jahren in die örtliche Jugendfeuerwehr Neuhaus/Oste ein. Mit dem Übertritt in die aktive Wehr blieb er der Jugendfeuerwehr jedoch „nahtlos“ erhalten. „Von 1995 bis 2003 war er als Betreuers der Nachwuchsorganisation in Neuhaus/Oste tätig“, so Ohlandt weiter. „Danach hatte er sieben Jahre bis Anfang in dieses Jahr die Leitung der örtlichen Jugendfeuerwehr übernommen.“

Außerdem ist er als stellvertretender Gemeinde-Jugendfeuerwehrt der Samtgemeinde Am Dobrock seit einigen Jahren im Einsatz und erfüllt dieses Amt mit Leben und Ideen. „Pake ist auch nun wieder Betreuer in der Jugendfeuerwehr – sein Fachwissen und seine kompetente Art sind auch weiterhin sehr gefragt“, stellte Thorsten Ohlandt fest. Der Geehrte sei als verlässlicher Feuerwehrmann auf Gemeinde-, Abschnitts- und Kreisebene bekannt. Er habe alle bisherigen Kreiszeltlager aktiv als Mitarbeiter im Fachbereich Wettbewerbe unterstützt.

Gerhard Dummer aus Neuhaus/Oste wurde ebenfalls mit dem Ehrenzeichen der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr geehrt. Er ist seit 1997 als Betreuer der Jugendfeuerwehr Neuhaus/Oste unermütlich im Einsatz. Der Ausgezeichnete werde  durch seine ruhige und kompetente Art sowohl von den Jugendlichen, als auch den aktiven Feuerwehrleuten geschätzt. Sein ständiges Wirken im Hintergrund habe die örtliche Nachwuchsorganisation sehr weit voran gebracht. Bei der Durchführung von Veranstaltungen auf Ort-, Gemeinde-, Abschnitts- oder auch Kreisebene könne man sich auf Gerhard Dummer immer verlassen – frei nach dem Motto „ein Mann – ein Wort“.

Außerdem wurde Dirk Völker aus Neuenkirchen durch die Niedersächsische Jugendfeuerwehr mit dem Ehrenzeichen ausgezeichnet. Seit der Gründung der Jugendfeuerwehr Neuenkirchen im Jahre 1994 ist er eng mit der Jugendarbeit in der Jugendfeuerwehr verbunden. In den ersten Jahren fungierte er als Betreuer der örtlichen Nachwuchsorganisation, im Jahr 2002 wurde er zum stellvertretenden Jugendfeuerwehrwart und schließlich 2005 nach einer einjährigen kommisarischen Wahrnehmung des Amtes zum Jugendfeuerwehrwart gewählt.

„Dieses Amt führt er bis zum heutigen Tage mit sehr viel Einsatz und Elan aus“, sagte Kreis-JUgendfeuerwehrwart Ohlandt weiter. Völker sei sehr engagiert und bei den  Jugendlichen außerordentlich beliebt. Er erhalte hohe Anerkennung. Die Teilnahme „seiner“ Jugendfeuerwehren an Veranstaltungen auf Gemeinde-, Abschnitts- und Kreisebene ist für ihn sehr wichtig.Einige Jahre fungierte der Auszuzeichnende zudem als Delegierter im Kreisjugendring Cuxhaven.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.