Geldhahn aufgedreht – KSK fördert Kreiszeltlager

Geldhahn aufgedreht – KSK fördert Kreiszeltlager

LANDKREIS CUXHAVEN. Sportliche Wettbewerbe, Aktionstage mit Polizei und Bundeswehr, abendliche Bühnenshows, Discos und Zeltlagerromantik stehen vom 26. Juni bis zum 03. Juli beim 4. Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren auf dem Gelände rund um die Abendrothschule in Cuxhaven an.

Alle drei Jahre organisiert Thorsten Ohlandt, Kreis-Jugendfeuerwehrwart, gemeinsam mit rund 120 ehrenamtlichen Helfern für die mittlerweile 77 Jugendfeuerwehren unvergessliche Tage in den Sommerferien. Rund 1.000 Teilnehmer werden erwartet.Grund genug, für die Kreissparkasse Wesermünde-Hadeln (KSK) den „Geldhahn aufzudrehen“ und diese für die Jugendarbeit der Feuerwehren so wichtige Maßnahme zu unterstützen: „Die freiwilligen Feuerwehren sind für unsere Region enorm wichtig.

Berufsfeuerwehren in jedem Ort wären für das Gemeinwesen unbezahlbar. Entscheidend bei Bränden und Unfällen ist das schnelle Eintreffen am Unglücksort. Insofern muss die jetzige Struktur der freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Cuxhaven gestärkt werden. Ein wichtiger Baustein ist dabei natürlich eine engagierte Jugendarbeit. Die 77 Jugendfeuerwehren im Landkreis sprechen eine deutliche Sprache. Das Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren bündelt diese hervorragende Nachwuchsarbeit und gibt neue Impulse. Als regional verankertes Kreditinstitut fördern wir herausragende Veranstal-tungen und Projekte unserer Region. Wir freuen uns, das Zeltlager mit einer vierstelligen Summe zu unterstützen und dazu beizutragen, dass diese wichtige Maßnahme auch im Jahr 2010 wieder durchgeführt werden kann“, macht Dr. Pätzold die Beweggründe für die Förderung des Zeltlagers durch die KSK deutlich. Stellvertretend für alle Jugendfeuerwehren im Landkreis bedankte sich die Jugendfeuerwehr Neuenwalde für das Engagement der KSK und demonstrierte ihr Können. Weitere Informationen zum Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren finden Sie unter: www.kjf-cux.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.