Zweite Sitzung des Bezirks-Jugendausschusses

Zweite Sitzung des Bezirks-Jugendausschusses

Kreis Cuxhaven. Kreis-Jugendfeuerwehrwarte und ihre Stellvertreter haben sich am Sonnabend, 24. April in der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Barrien im Landkreis Diepholz zu ihrer zweiten Sitzung des Bezirks-Jugendausschusses in diesem Jahr getroffen.

 

20100429bjflg

Foto: Gesina Lütjen

Neben den zahlreichen Themen auf der Tagesordnung genossen die rund 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmern bei strahlendem Sonnenschein eine von der Kreis-Jugendfeuerwehr Diepholz organisierte Besichtigung der Flughafen-Feuerwehr am Airport Bremen.

 

Nach einer kurzen Vorstellung des Landkreises Diepholz und der Jugendarbeit der dortigen Feuerwehren durch den stellvertretenden Abschnittsleiter Nord Hartmut Specht und Kreis-Jugendfeuerwehr Lars Genthe, berichteten Landes-Jugendfeuerwehrwart Heinrich Eggers und seine Stellvertreterin über die aktuellen Entwicklungen auf Landesebene. So werden bei der Delegiertenversammlung der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr am 28. Mai in Nordhorn nicht nur wichtige Funktionen neu besetzt, sondern auch eine Satzungsänderung zur Abstimmung gestellt.
Die kommenden Veranstaltungen auf Bezirksebene wurden im Rahmen der Sitzung des Bezirks-Jugendausschusses weiter vorbereitet. Am 19. September werden sich Jugendfeuerwehren aus allen zwölf Landkreisen der Bezirksebene in Boltersen im Landkreis Lüneburg zum gemeinsamen Spiel-ohne-Grenzen treffen. Besonderen Augenmerk legte Bezirks-Jugendfeuerwehrwart Volker Claus aber auch auf das im Jahr 2011 in Harsfeld im Landkreis Stade geplante Bezirkszeltlager und berichtete über den Stand der Vorbereitungen.
Der Austausch unter den Kreis-Jugendfeuerwehrwarten fand nicht nur während der Sitzung, sondern auch in den Pausen statt. Hierzu hatte die Kreis-Jugendfeuerwehr Diepholz sowohl ein Frühstück und ein reichhaltiges Mittagessen für ihre Gäste vorbereitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.