Abnahme der Jugendflamme

Abnahme der Jugendflamme (Stufe 2) in Kassebruch

KASSEBRUCH. Nach Wochen emsigen Übens traten Jungfeuerwehrleute aus dem Landkreis Cuxhaven gemeinsam zur Abnahme der Jugendflamme (Stufe 2) in Kassebruch an. Sie bewiesen, dass sich ihre Mühen gelohnt haben. Alle teilnehmenden Nachwuchsbrandschützer erhielten die begehrte Auszeichnung.

 

IMG_1161

weitere Fotos

Von vornherein war klar, dass den insgesamt 27 Teilnehmerinnen und Teilnehmern an diesem Tag in Kassebruch (Samtgemeinde Hagen) viel abverlangt werden würde. In sechs Gruppen wechselten sich die Jugendfeuerwehrleute mit den gestellten Aufgaben ab. Nach anfänglichem Lampenfieber starteten die teilnehmenden Mitglieder der Cuxland-Jugendfeuerwehren schließlich durch.

 

Hierbei ließen sich die Nachwuchs-Brandschützer aus dem Nord- und Südkreis nicht aus der Ruhe bringen. So legten sie mit einer perfekten Verkehrssicherung vor. Auch beim Setzen des Standrohres zeigten sie, dass sie während der wochenlangen harten Ausbildung gut aufgepasst hatten.

Als nächstes meisterten die jeweiligen Gruppe gemeinsam einen schwierigen Hindernisparcours in Rekordzeit. Dabei bewiesen sie erneut, welches Geschick sie besitzen. Froh gestimmt über den bisherigen Verlauf der Prüfung wartete bereits die gleichermaßen berühmt und  berüchtigte „Gerätekunde“ auf die jugendlichen Spezialisten.

Außerdem erwartete die Jugendlichen der Aufbau eines Wasserring-Monitors. Die routinierten Jugendfeuerwehrleute aus Sandstedt, Kassebruch, Hagen, Lehnstedt, Uthlede, Langen, Nordholz und Loxstedt wurden schließlich nach erfolgreichem Bestehen mit dem begehrten Leistungsabzeichen ausgezeichnet.

Abnahme der Jugendflamme (Stufe 2) in Kassebruch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.