Schirmherrin Ross-Luttmann im Landtag besucht

Schirmherrin Ross-Luttmann im Landtag besucht

KREIS CUXHAVEN. Lange dauert es nicht mehr, dann steht das vierte Kreiszeltlager der Cuxland-Jugendfeuerwehren in Cuxhaven an. Anlass genug, um die Niedersächsische Ministerin für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit, Mechthild Ross-Luttmann, als Schirmherrin über die Veranstaltung zu informieren. Sie war vom Engagement der Nachwuchsfeuerwehrleute sehr erfreut.

 

Kreis-Jugendfeuerwehrwart Thorsten Ohlandt   Stefan Zimdars    Ministerin Mechthild Ross-Luttmann  Landtagsvizepräsidentin Astrid   Vockert

Kreis-Jugendfeuerwehrwart Thorsten Ohlandt (rechts) Stefan Zimdars (links) Ministerin Mechthild Ross-Luttmann (2.v.r) Landtagsvizepräsidentin Astrid Vockert

Kreis-Jugendfeuerwehrwart Thorsten Ohlandt und Stefan Zimdars als Mitarbeiter der Kreis-Jugendfeuerwehr hatten vergangenen Dienstag am Rande einer Landtagsdebatte Gelegenheit das Projekt umfangreich darzustellen. Die Ministerin nahm sich reichlich Zeit und wollte alles über den aktuellen Planungsstand des diesjährigen Kreiszeltlagers wissen.

Bis in die Landeshauptstadt Hannover hat es sich inzwischen nämlich herum gesprochen, welch gute Arbeit in der Kreis-Jugendfeuerwehr Cuxhaven geleistet wird. Auch Ministerpräsident Christian Wulff hatte genau deshalb schon einmal die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernommen. Bereits zum vierten Mal organisieren Kreisjugendfeuerwehr und Förderverein der Jugendfeuerwehren im Landkreis nun das Kreiszeltlager.

Es findet vom 26. Juni bis 3. Juli 2010 in Cuxhaven statt. Erwartet werden annähernd 1000 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen zehn und 18 Jahren sowie deren Betreuer. „Auch befreundete Jugendorganisationen aus anderen Landkreisen und Bundesländern werden zu diesem Event erwartet“, erklärte Ohlandt. Rund 50 Jugendfeuerwehren haben sich inzwischen angemeldet.
„Durch die Zusage der Ministerin zur Übernahme der Schirmherrschaft hat sich die Kreis-Jugendfeuerwehr sehr gefreut“, machte Thorsten Ohlandt außerdem deutlich. „Hierdurch erhält unser Kreiszeltlager eine enorme Aufwertung, gleichzeitig wird damit die landesweite Anerkennung unseres Engagements deutlich gemacht.“ Zu einem persönlichen Besuch der Großferienmaßnahme hat die Kreis-Jugendfeuerwehr die Ministerin bei dieser Gelegenheit natürlich auch schon eingeladen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.